In diesem Auto entdeckte Polizei 11 (!) Kosovaren

Im Innviertel, kurz vor der Grenze zu Deutschland, stoppte die Polizei am Montagvormittag einen weißen Pkw. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in dem Gefährt gleich elf (!) Kosovaren fanden.

Die Kosovaren in der Stärke einer Fußballmannschaft kam aus Ungarn und schaffte es bis in den Bezirk Schärding, nach Suben, wo der Pkw gegen 9.30 Uhr angehalten wurde. Die Familie im Auto hatte sechs Kinder im Alter von einem bis 13 Jahren mit und saßen in das weiße Mietauto gezwängt.

Auf dem Beifahrersitz saß die 31-jährige Schwester des 42-jährigen Lenkers, auf der Rückbank ihr 30-jähriger Freund. Ein 35 Jahre alter Mann und seine 26-jährige Frau mit ihren Kindern befanden sich ebenfalls in dem Pkw.

Im Auftrag der Bezirkshauptmannschaft wurden die elf Leute sofort nach Ungarn zurückgeschoben. Der Mann, der den Wagen steuerte, muss mit einer Anzeige rechnen.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen