In diesem EU-Land gibt es ab 20 Uhr keinen Alkohol mehr

In Schweden gibt es ab 20.00 Uhr keinen Alkohl.
In Schweden gibt es ab 20.00 Uhr keinen Alkohl.picturedesk.com (Symbolbild)
Schweden greift im Kampf gegen die Corona-Pandemie hart durch und hat nun das Ausschankverbot für Alkohol verlängert.

Die schwedische Bevölkerung darf in der Corona-Kreise zwar weiterhin Restaurants und Bars besuchen, Alkohol wird am späteren Abend aber weiter nicht ausgeschenkt!

Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven teilte am Donnerstag bei einer Pressekonferenz nämlich mit, dass das Ausschankverbot für alkoholische Getränke nach 20.00 Uhr bis zum 7. Februar verlängert werde.

Zudem dürfen Gymnasien, die bisher Distanz-Unterricht hatten, ab Montag wieder teils vor Ort in der Schule Unterricht abhalten. Der Unterricht solle eine Kombination aus Fern- und Präsenzunterricht darstellen. Voraussetzung dafür ist aber, dass dies die Corona-Situation in der Region auch zulässt.

Corona-Lage in Schweden instabil

Die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Stoßzeiten im öffentlichen Nahverkehr wird ebenso verlängert wie das Arbeiten im Homeoffice. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat es in Schweden bisher rund 540.000 Infektionen und knapp 10.800 Todesfälle gegeben.

Die Zahl der Neuinfektionen geht seit dem Jahreswechsel zwar weiter zurück, laut Johan Carlson, dem Direktor der Gesundheitsbehörde Folkhälsomyndigheten, sei die Lage in Schweden aber dennoch weiter instabil.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltSchwedenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen