Wien

In Escape Room musst Du Anschlag auf Wien verhindern

Im Oktober startet in Wien ein neuer Escape Room. Die Aufgabe wird manchen sauer aufstoßen: Es gilt, einen Anschlag auf Wien zu verhindern.

Louis Kraft
Teilen
    Am 20. Oktober startet in Wien ein neuer Escape Room. Dass dabei um die Verhinderung eines Anschlags auf die Stadt Wien gespielt wird, wird wohl so manchen verärgern.
    Am 20. Oktober startet in Wien ein neuer Escape Room. Dass dabei um die Verhinderung eines Anschlags auf die Stadt Wien gespielt wird, wird wohl so manchen verärgern.
    FirstEscape

    Escape Rooms sind eine großartige Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden die grauen Zellen arbeiten zu lassen, um so knifflige Rätsel zu lösen. Am 20. Oktober wird die Wiener Escape Room-Szene um einen Standort reicher. Doch das Thema wird wohl so manchem den Magen verdrehen: Denn während woanders Alien-Landungen oder historische Rätsel gelöst werden müssen, geht es im Setting von "The Subway" um ein weit düsteres Szenario: Es gilt in einer U-Bahn einen Anschlag auf die Stadt Wien zu verhindern.

    Dieses Thema weckt nicht nur schlimme Erinnerung an den Terroranschlag vom 2. November 2020 in der Wiener Innenstadt, der Start fällt mit dem 20. Oktober auch recht nahe an den ersten Jahrestag des verheerenden Angriffs. Auf "Heute"-Rückfrage zeigt sich die PR-Firma des Anbieters "First Escape" entsetzt: "Daran haben wir gar nicht gedacht, wir waren so auf das Spiel fokussiert". Ein Zusammenhang mit dem Terroranschlag sei in keinerweise gemeint worden. Nun soll es Gespräche geben, um dem Spiel doch eine andere Beschreibung zu geben. 

    "The Subway" ist das bereits fünfte Szenario von First Escape. In einer Aussendung verspricht der Anbieter "ein aufwendiges Erlebnis mit viel Wien-Geschichte". Gespielt wird dabei in einer Original-Garnitur der Wiener U-Bahn. Anders als in den vier weiteren Spielbereichen von First Escape wird hier ausschließlich auf den wenigen Quadratmetern in der U-Bahn gespielt und gerätselt. Alle Bauteile der U-Bahn sind Originalteile der Wiener Linien, die detailgetreu im Backsteingewölbekeller des Escape Room-Anbieters in der Himmelpfortgasse 17 (City) zusammengesetzt wurden. Durch die Verwendung von immersiver Technologie und eindrucksvollen 3D-Animation bekommt man während des Spiels das Gefühl, sich tatsächlich in einer fahrenden U-Bahn zu befinden.

    "The Subway" setzt auf eigene App, Überlänge und Profischauspieler

    "Auf die neue Quest sind wir ganz besonders stolz", sagt Aris Venetikidis, Geschäftsführer von First Escape. "Durch die aktuelle Lage der letzten eineinhalb Jahre war es ein ordentlicher Aufwand, alle Einzelteile zusammenzutragen. Nun können wir es kaum erwarten, das Erlebnis im Oktober endlich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dafür haben wir keine Mühen gescheut und sogar eine eigene App programmiert".

    Beim Rätseln kommt nun ein neuartiges Kommunikations- und Erzähltool zum Einsatz. Spieler verwenden ein Medien-Tablet zum Lösen einiger Rätsel und erleben damit dramaturgische Ereignisse, die das Spielgeschehen beeinflussen. Für die TV-Einspieler wurden Profischauspieler engagiert, die die Spieler durch die Geschichte führen und die einen oder anderen weiterführenden Tipps geben. Während die vier weiteren Quests mit maximal 60 Minuten berechnet sind, bietet "The Subway" eine Story in Überlänge von 75 Minuten, um das Rätsel aufzuklären und sich und seine Mitspieler (bis zu 6 Personen) zu befreien.

    "Wiener Linien"-Team muss Lügen entschlüsseln und Anschlag verhindern

    Es gilt in diesem actiongeladenen Abenteuer, einen Anschlag auf die Stadt Wien zu verhindern. In einem Promo-Video wird das Szenario so beschrieben: "In einer echten Wiener U-Bahn wird aus einer Routinewartung ein Spiel auf Leben und Tod". Die Aufgabe für die Spieler: Verhindert den Anschlag, rettet die Stadt.

    Das Spielerteam schlüpft in die Rolle von Wiener Linien-Mitarbeitern, deren Arbeitstag völlig normal beginnt. Zunächst geht es darum, eine liegengebliebene U-Bahn zurück ins Depot zu bringen. Doch plötzlich kommt alles ganz anders und man findet sich in einem Netz aus Lügen und Intrigen wieder. Nun geht es darum, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Entführung der U-Bahn zu verhindern.

    Der neue Escape Room "The Subway" ist ab 20. Oktober 2021 auf der Webseite von First Escape zu buchen. 

    Mehr zum Thema