In meiner Ordination können Katzen Wunder wirken

Bild: Flo Mooshammer/Robin Consult

In ihrer Praxis in Wien-Margareten streichelt Psychotherapeutin Flora Scheed die Seele ihrer Patienten - und diese können gleichzeitig die zwei süßen Samtpfoten der 30-Jährigen kraulen.

In ihrer Praxis in Wien-Margareten streichelt Psychotherapeutin Flora Scheed die Seele ihrer Patienten – und diese können gleichzeitig die zwei süßen Samtpfoten der 30-Jährigen kraulen.
Denn Scheed setzt auf den positiven Einfluss der Tiere bei der Behandlung: "Besonders Kinder und Jugendliche mögen Katzen. Sind sie im Raum, fällt es den kleinen Patienten oft einfach leichter, mit mir über ihre Probleme zu reden.“ Praxiskater Otto und seine Partnerin Lilli wissen auch ohne Ausbildung, was zu tun ist.

Kaum nimmt ein Klient auf der Couch Platz, sind sie schon zur Stelle und schmiegen sich sanft an – in so gemütlicher Umgebung sollen dann die Worte sprudeln. Flora Scheed: "Kontakt mit Tieren senkt Blutdruck und Herzfrequenz, und es werden weniger Stresshormone ausgeschüttet." Und ist einmal ein Patient kein Katzenfan, warten die Racker im Nebenzimmer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen