In Rom fallen tote Vögel vom Himmel - das ist der Grund

Hunderte tote Vögel auf den Straßen Roms nach dem Silvesterfeuerwerk
Hunderte tote Vögel auf den Straßen Roms nach dem SilvesterfeuerwerkTwitter / @tomacell
In der Silvesternacht sind in der italienischen Hauptstadt hunderte Vögel gestorben. Der Grund sind Feuerwerksknaller und Böller.

Die Silvesternacht ist Jahr für Jahr eine große Strapaze für Tiere, die durch den Feuerwerkslärm aufgeschreckt werden und die Orientierung verlieren. In den sozialen Medien schockieren gerade Bilder hunderter toter Vögel, die verstreut auf den Straßen Roms liegen.

Starben an Herzinfarkt

Die Tiere, es handelt sich dabei um Stare, sind vermutlich an einem Herzinfarkt gestorben, als sie versuchten, an Silvester den explodierenden Knallern und Feuerwerkskörpern auszuweichen. Dabei bestand eigentlich ein Verbot von Böllern in der italienischen Hauptstadt.

Jahr für Jahr warnen Tierschutzorganisationen vor den Gefahren von Knallerei und Feuerwerk zum Jahreswechsel für die Tierwelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
SilvesterTiereRomItalien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen