Große Freude über Drillinge in Schönbrunn

Der Nachwuchs der Kaiserschnurrbarttamarinen erblickte am 01. Dezember das Licht der Welt.
Der Nachwuchs der Kaiserschnurrbarttamarinen erblickte am 01. Dezember das Licht der Welt.
©Daniel Zupanc
Rein optisch ähneln die zuckersüßen Babyäffchen den "Monchichi"-Puppen aus den Kindertagen. Gleich drei Stück kamen am 1. Dezember in Wien zur Welt.

Mit dem langen, weißen Zwirbelbart sehen die "Kaiserschnurrbarttamarinen" wirklich aus wie seinerzeit unser Kaiser Franzl. Nun sorgten die Elterntiere im Tiergarten Schönbrunn "Tamaya" und "Purple" gleich für dreiköpfigen Nachwuchs dieser Krallenaffenart. Ursprünglich kommen die bärtigen Äffchen aus den Regenwäldern Südamerikas und sind wahre Klettermeister.

"Auch bei den drei Winzlingen ist der Bartansatz bereits gut zu sehen“, so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck stolz. Der letzte Nachwuchs liegt bereits fünf Jahre zurück und die Tierpfleger sowie der Direktor freuen sich sichtlich über die Drillinge. Das Besondere an diesen Tamarinen ist, dass die Jungtieraufzucht der stolze Papa übernimmt. Mama "Tamaya" ist nur für die kulinarische Versorgung - soll heißen für das Stillen - verantwortlich.

Wer unsere Lockdown-Babys und damit auch den Tiergarten Schönbrunn unterstützen möchte, kann für den Drillings-Nachwuchs um 80,00 Euro eine Patenschaftübernehmen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tine TimeCreated with Sketch.| Akt:
Tiergarten SchönbrunnWienBabyStadt- und Wildtiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen