In dieser Stadt gibt's jetzt Corona-Kontrollen in Zügen

Blick auf den Hauptbahnhof Villach. Archivbild, 2015
Blick auf den Hauptbahnhof Villach. Archivbild, 2015Nelson Pérez, CC BY-SA 3.0
Seit heute werden am Hauptbahnhof Villach scharfe Covid-19-Kontrollen durchgeführt. Besondere Aufmerksamkeit wird Kroatien-Heimkehrern geschenkt.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, führt das Magistrat Villach als regionale Gesundheitsbehörde ab sofort auf Geheiß des Bundes und des Landes Kärnten Corona-Kontrollen in Zügen durch, die am Hauptbahnhof Halt machen. Konkret geht es um jene Züge in denen sich Fahrgäste, die aus Kroatien oder anderen Ländern mit Reisewarnung einreisen, aufhalten könnten. 

Gemeinsam mit ÖBB und Polizei wird in und unmittelbar vor den Garnituren überprüft, ob die Insassen das verpflichtende Reiseformular ausgefüllt haben. Mit diesem bestätigen sie entweder, dass sie sich auf der Durchreise befinden und nirgends aussteigen werden, oder müssen eine Wohnadresse nennen, an der sie die nächsten zehn Tage in Quarantäne verbringen.

Letzteres kann man nur durch das Vorweisen eines negativen Corona-Tests sparen. Dieser darf allerdings nicht länger als drei Tage zurückliegen.

Der Auftakt der Kontrollen am heutigen Donnerstagvormittag soll ohne nennenswerte Zwischenfälle oder Probleme verlaufen sein, wie es abschließend heißt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusMaskenpflichtVillachKärntenÖBB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen