Mädchen (12) von vier Angehörigen vergewaltigt

Grausame Tat in Indien: Eine Zwölfjährige ist von ihrem Onkel und ihren drei Brüdern vergewaltigt worden. Als sie drohte, zur Polizei zu gehen, ermordeten die Männer sie.

Ein zwölfjähriges Mädchen ist in Indien von ihren drei Brüdern und einem Onkel gruppenvergewaltigt worden. Der Onkel (40) und zwei der Brüder wurden festgenommen. Nach dem ältesten Bruder werde noch gefahndet, so die Polizei von Madhya Pradesh.

Zunächst hatten die Täter versucht, eine verfeindete Familie für das Geschehen verantwortlich zu machen. Amit Sanghi, Polizeichef des Bezirks Sagar, gab bekannt, dass die Leiche des Mädchens vergangene Woche gefunden wurde.

Er ergänzte, dass ihre Autopsie ergeben habe, dass sie einer Gruppenvergewaltigung zum Opfer gefallen war, an denen sich alle drei Brüder und der Onkel beteiligt hätten.

Als das Mädchen nach der grauenvollen Tat damit drohte, zur Polizei zu gehen, erdrosselten die Männer sie, trennten ihren Kopf mit einer Sichel ab und luden ihren Leichnam wie Müll irgendwo ab. "Ein solches Verbrechen habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen", so Sanghi. "Selbst Anwälte haben sich geweigert, die Täter zu verteidigen."

In Indien ist sexuelle Gewalt an Frauen ein weitverbreitetes Problem. Eine Statistik aus 2016 besagt, dass im Land durchschnittlich 100 Frauen pro Tag vergewaltigt wurden. Dabei ist jedes dritte Opfer minderjährig, so die UNO. In fast der Hälfte aller Fälle waren die Täter Angehörige der Opfer.

(rfr)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IndiegogoGood NewsWeltwocheVergewaltigung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen