Infekt zurück! Ulmer sagt doch für WM-Quali-Spiele ab

Andreas Ulmer
Andreas UlmerGEPA
Erst gab es Grünes Licht, jetzt muss er doch absagen. Andi Ulmer kann nicht für Österreich in der WM-Quali auflaufen. Grund ist ein Infekt.

Am Samstag gastiert das Nationalteam auf den Färöer Inseln, am kommenden Dienstag in Dänemark. Definitiv nicht dabei sein wird Andreas Ulmer. Der Salzburg-Routinier laboriert an einem grippalen Infekt. Zunächst hieß es, dass er auflaufen könne, nun gibt es aber schlechte Nachrichten von der medizinischen Abteilung.

"Nachdem es am Vormittag grünes Licht gegeben hatte, ist es im Laufe des Tages unter körperlicher Belastung wieder zu einer deutlichen Verschlechterung der Symptomatik seines grippalen Infekts gekommen. Schade! Gute Besserung, Andi", schreibt der ÖFB auf Twitter.

Die Absagen-Liste vor dem WM-Quali-Doppel ist lang: Marko Arnautovic (Bologna) muss nach einer Muskelverletzung absagen, Christoph Baumgartner (Hoffenheim) und Valentino Lazaro (Benfica) laborieren ebenfalls an muskulären Problemen und sind nicht einsatzfähig. Krankheitsbedingt fällt auch Aleksandar Dragovic (Roter Stern) aus. Philipp Lienhart (Freiburg) muss nach einer akuten Zahn-OP passen. Teamchef Franco Foda hat Kevin Danso (RC Lens/FRA), Phillipp Mwene (PSV Eindhoven/NED), Maximilian Wöber (FC Red Bull Salzburg) sowie Marco Grüll und Ercan Kara (beide SK Rapid) nachnominiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportÖFBDänemarkFäröer-InselnFranco Foda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen