Initiative "Tut gut!" soll Kinder fitter machen

Landesrat Ludwig Schleritzko und Sigrid Bannert, Direktorin der Praxisvolksschule Krems präsentierten die Maßnahmen.
Landesrat Ludwig Schleritzko und Sigrid Bannert, Direktorin der Praxisvolksschule Krems präsentierten die Maßnahmen.Bild: NLK/Filzwieser
Weil nur etwa jedes 5. Kind in NÖ die Bewegungsempfehlungen der WHO erfüllt, soll bereits im Kindergarten die Gesundheit gefördert werden.
Zwar habe sich die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen in Österreich zuletzt verbessert, dennoch gebe es besonders in den Bereichen Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit noch Handlungsbedarf, meint Landesrat Ludwig Schleritzko (VP).



So erfüllen laut einer Studie aus dem Jahr 2014 (Health Behaviour in School-aged Children Study) mehr als 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen hierzulande die Bewegungsempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht und ungefähr ein Drittel der Mädchen und Burschen verlässt das Haus ohne Frühstück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Tut gut!"

"Dabei ist ganz klar, dass Gesundheitsförderung bei unseren Kleinsten beginnt und Familie und Kindergarten bzw. Schule wesentlichen Einfluss auf den Lebensstil der Kinder haben", betont Schleritzko.

Gelingen soll das über die Initiative "Tut gut!" – die gesunden Lebensjahre der Niederösterreicher sollen gezielt erhöht werden. Das müsse schon bei den Kleinsten – im Kindergarten oder in der Schule – beginnen.



Für Eltern, die sich zum Schulstart Infos aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und mentale Gesundheit holen wollen, steht ab sofort auch eine "Tut gut!"-Hotline zur Verfügung.



(min)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichGesundheitspolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen