Innsbruck plant das "modernste Stadion Europas"

Das Tivoli könnte gewaltig adaptiert werden.
Das Tivoli könnte gewaltig adaptiert werden.gepa-pictures.com
Bei Wacker Innsbruck träumt man von einem neuen Mega-Stadion. Der Klub weihte seine Vereins-Legenden in die Pläne ein.

Österreich bekommt ein neues Super-Stadion. Zumindest, wenn man den Gerüchten aus Tirol glauben darf. Wie die "Krone" in ihrer Regional-Ausgabe berichtet, werden in Innsbruck Pläne geschmiedet, die es in sich haben.

Bei einem Info-Abend erzählten Wacker-Präsident Joachim Jamnig und Aufsichtsrat-Vorsitzender Jens Duwe einigen Vereins-Legenden von der Idee, die "modernste Arena Europas" zu errichten. Beheizt mit Erdwärme und betrieben mit Fotovoltaik-Strom. Insgesamt acht Fußball-Felder sollen am Areal errichtet werden. Die Location soll auch für Konzerte genutzt werden können.

Investor aus Hamburg

Finanziert werden soll das Projekt mit der Hilfe von Matthias Siems, einem Investor aus Hamburg. Problem, vermutlich nicht das einzige: Das Tivoli-Stadion gehört aktuell nicht dem Klub, sondern zu 50 Prozent der Stadt Innsbruck. 

Detaillierte Pläne, wie und wann die Idee realisiert werden soll, liegen vorerst nicht vor. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wacker Innsbruck

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen