Inntalautobahn wird wegen Mautstreit gesperrt

Bild: AFP

Am Sonntag, den 1. Dezember, wird die Inntalautobahn von 9.30 bis 12.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Kufstein-Süd und Kiefersfelden in Bayern dicht gemacht. Der Grund ist eine Demo gegen das Ende der Vignettenbefreiung.

.

Bis auf den Lkw-Verkehr sollen alle Fahrzeuge bei Kufstein-Süd und Kiefersfelden von der Inntalautobahn abgeleitet und über Umleitungsstrecken geführt werden. Der vom Wochenendfahrverbot ausgenommene Lkw-Verkehr soll Richtung Deutschland auf der A12 am Parkplatz Langkampfen und in Richtung Tirol auf Parkplätzen entlang der A93 zwischen Rosenheim und Oberaudorf angehalten werden. Rund 2.800 Fahrzeuge pro Stunde sind an Sonntagen auf der A12 bei Kufstein unterwegs.

90 Polizisten im Einsatz

Die Protestveranstaltung  findet zwischen 10.00 und 11.00 Uhr bei der Anschlussstelle Kufstein-Nord statt. Aufgrund der Vorbereitungen und der Räumung des Versammlungsorts ist aber mit einer Gesamtsperre der Autobahn zwischen 9.30 und 12.00 Uhr zu rechnen. Die Polizei in Tirol und Bayern steht mit rund 90 Kräften im Einsatz.

Krankenhaus Kufstein

Ein besonderes Augenmerk legen die Behörden auf die Zu- und Abfahrt zum Krankenhaus Kufstein. Der Weg für Einsatzkräfte und Verletzte zum und vom Krankenhaus muss frei bleiben. Dazu wird ein eigener Einsatzkorridor geschaffen. Autofahrer müssen mit Staus rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen