Insta-Model (21) will Selfie knipsen und stürzt in Tod

Instagram-Model Madalyn Davis ist tot.
Instagram-Model Madalyn Davis ist tot.Screenshot/ Instagram
Für das perfekte Selfie kletterte Madalyn Davis in Sydney über einen Zaun und fiel eine Klippe hinunter. Die 21-Jährige stand unter Drogeneinfluss.

Laut "Daily Star" ereignete sich das tragische Unglück bereits am 11. Jänner 2020, nun wurden die genauen Umstände rund um den Tod von Madalyn Davis aufgeklärt. Demnach stand die 21-Jährige unter Alkohol- und Drogeneinfluss, als sie von einer Klippe fiel.

Medienberichten zufolge stürzte das Instagram-Model am Diamond Bay in Australien in den Tod, als es an einem beliebten Aussichtspunkt ein Selfie machen wollte. Um ein besseres Fotos machen zu können, kletterte sie über einen Zaun. Dabei fiel sie in die Tiefe. Für Madalyn Davis kam jede Hilfe zu spät.

Kokain, Meth und Ketamin im Blut

Nach dem Tod des Models wurde eine Obduktion angeordnet, das Ergebnis steht nun fest. Demnach soll die 21-Jährige aus Großbritannien zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss gestanden sein. Auch Spuren von Suchtmittel konnten Gerichtsmediziner nachweisen. Sie fanden Ketamin, MDMA Kokain und Meth im Blut der Britin.

Die Eltern von Madalyn Davis sind auch rund ein Jahr nach dem Vorfall mit den Nerven am Ende. Manche Internet-User machen sich sogar über den Tod ihrer Tochter lustig. In den Kommentaren wird die 21-Jährige unter anderem als "selbstbesessen" bezeichnet.

"Meine Tochter war nicht besessen von sich selbst", stellt Madalyn's Mutter in einem Interview klar. Sie sei eine "wundervolle schöne Person" gewesen, die "einen Fehler gemacht hat". Madalyn Davis träumte von einer Karriere als Model. Das perfekte Selfie wurde der 21-Jährigen zum Verhängnis.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
WeltAustralienModelDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen