Intendantin Andrea Eckert erhielt Raimund-Ring

Andrea Eckert wurde für ihre Verdienste als Intendantin geehrt.
Andrea Eckert wurde für ihre Verdienste als Intendantin geehrt.Bild: Laurent Ziegler
Die neue Trägerin des Raimund-Rings heißt seit Donnerstagabend Andrea Eckert. Die Schauspielerin wurde für ihre Erfolge als Intendantin ausgezeichnet.
Der Raimund-Ring ist eine der höchsten Auszeichnungen der heimischen Theaterlandschaft. Alle zwei Jahre wird er für außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet des Altwiener Volkstheaters vergeben. Namhafte Preisträger sind etwa Otto Schenk, Christiane Hörbiger oder André Heller. Zuletzt wurde 2017 Michael Schottenberg ausgezeichnet.

Am Donnerstag wurde der Raimund-Ring in Gutenstein (Bezirk Wiener Neustadt-Land) erneut vergeben – an Andrea Eckert. Eckert ist nicht nur eine höchst erfolgreiche Schauspielerin, sie ist seit 2016 auch die Intendantin der Raimundspiele in Gutenstein.

Sie schaffte es die kriselnden Spiele zu retten und die Besucherzahlen zu verdoppeln. Das war auch ein Hauptgrund für die Verleihung. Bereits vor zwei Jahren hatte Eckert auch das Goldene Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich erhalten ("Heute" berichtete), jetzt folgte die nächste große Auszeichnung.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
GutensteinNewsNiederösterreichTheater

CommentCreated with Sketch.Kommentieren