700 Millionen Frauen sind zwangsverheiratet

Heute ist Weltfrauentag: Obwohl wird 2019 schreiben, müssen viele Frauen auf der Welt nach wie vor leiden. Ein paar traurige Fakten.



1Zwangsheirat



Weltweit sind mehr als 700 Millionen Frauen zwangsverheiratet. Zum Zeitpunkt der Eheschließung sind davon mehr als 250 Millionen Frauen nicht älter als 15 Jahre.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Jährlich kommen 12 Millionen minderjährige Mädchen dazu. Mädchen müssen nicht selten Männer heiraten, die drei bis vier Mal so alt sind wie sie selbst.

2Vergewaltigungen



In vielen Ländern werden Vergewaltigungen nicht strafrechtlich verfolgt. Sie finden in der Öffentlichkeit statt – die Männer sehen es als ihr gutes Recht an, Frauen zu missbrauchen. Besonders schlimm ist die Lage im Kongo, aber auch in Indien oder Syrien.

In Österreich hat nahezu jede dritte Frau (29,5 Prozent) sexuelle Gewalt erfahren. Von den Betroffenen hat jede vierte Frau (eine) Vergewaltigung/en erlebt (7 Prozent), jede dritte Frau (eine) versuchte Vergewaltigung/en (8,9 Prozent), jede zweite Frau wurde zu sexuellen Handlungen genötigt (13,5 Prozent). (Quelle: Frauenberatung.at)

3Genitalverstümmelung



Weltweit gibt es rund 200 Millionen Mädchen und Frauen, die beschnitten wurden. Die Gründe sind absurd: Unbeschnittene Frauen gelten als "unrein" und damit für den Heiratsmarkt wertlos, außerdem soll Geschlechtsverkehr für Frauen schmerzhaft sein, damit sie ihren Ehemann nicht betrügen.

4Unterdrückung



In vielen Ländern sind Frauen in ihrem Alltag extrem eingeschränkt. Alleine reisen, egal ob im In- oder Ausland ist ihnen in Saudi Arabien etwa untersagt. Ihr Vater oder Ehemann muss sie ständig begleiten. Das Verlassen des Hauses ist zudem nur voll verschleiert erlaubt.

Mehr dazu im Video oben. (ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWeltGleichstellungFrauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen