Internet-Betrüger zockte 60-Jährige per Telefon ab

Die Polizei musste einschreiten und den 21-Jährigen schließlich festnehmen.
Die Polizei musste einschreiten und den 21-Jährigen schließlich festnehmen.Barbara Gindl / APA / picturedesk.com
Schaden im niedrigen fünfstelligen Bereich: Die Landespolizeidirektion Burgenland warnt jetzt vor betrügerischen Anrufen.

Am Donnerstag gegen 13 Uhr schnappte die Falle zu: Eine 60-Jährige aus dem Bezirk Jennersdorf (Bgl.) wurde von einem unbekannten Mann auf ihrem Handy angerufen. Er sprach in gebrochenem Deutsch mit amerikanischem Akzent und gab sich als Mitarbeiter einer bekannten PC-Firma aus. Der Betrüger behauptete, der PC der Frau sei mit über 400 Angriffen verseucht.

Das Opfer wurde angewiesen, in ihren Computer und in weiterer Folge in ihr Konto bei der Bank einzusteigen. Sie wurde danach innerhalb von vier Stunden insgesamt 17 Mal angerufen, wobei immer, nachdem ein Gespräch beendet war, sofort ein Anruf von einer anderen Telefonnummer folgte.

Geld vom Konto abgebucht

Als schlussendlich ein Bekannter der Frau bei der Bank-Hotline anrief, wurde festgestellt, dass bereits von ihrem Konto ein Betrag in einem niedrigen fünfstelligen Eurobereich abgebucht wurde. Die Frau erstattet danach sofort die Anzeige bei der Polizei. Informationen und Tipps zum Thema Internetkriminalität gibt es auf der Homepage des Bundeskriminalamts.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
BurgenlandPolizeiBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen