Internet-Wurm legte Twitter lahm

Twitter hatte heute mit einem Wurm zu kämpfen, der eine Sicherheitslücke schonungslos ausgenützt hatte. Dadurch war der Microblogging-Dienst für einige Zeit lahmgelegt.

Die fröhliche Zwitscherei in der Twitter-Gemeinschaft wurde heute jäh unterbrochen. Ein Internet-Wurm verbreitete sich rasend schnell und legte den Microbloggingdienst Twitter für mehrere Stunden lahm. Eine Sicherheitslücke hatte die Infektion ermöglicht. Wie die Sicherheitsabteilung später erklärte, habe man diese aber bereits wieder geschlossen.

Britische First Lady schickte Link zu Porno-Website

Der Eindringling zeigte verschiedene Gesichter. So schickte Sarah Brown, die Frau des britischen Premierministers, ihren Followern unbeabsichtigt einen Link zu einer japanischen Porno-Seite. In manchen Fällen öffneten sich Pop-Up-Fenster, in anderen wurden auf der Seite ein wirrer Code oder eine Grafik angezeigt. Es reichte schon alleine, wenn die Twitter-User die Maus über einen bestimmten Bereich führten, um die lästigen Symptome auszulösen.

Twitter ist mit seiner großen Community von über 160 Millionen Mitgliedern ein begehrenswertes Ziel für Internet-Bösewichte. Bereits im Februar 2009 hatte ein Wurm sein Unwesen getrieben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen