iPhone: Mit mehreren Cams gleichzeitig filmen

Will ich haben! Keiner vermag es, mehr Lust auf Unvernunft zu machen als Apple. Allein: Die eben vorgestellten 11er-iPhones bringen tatsächlich Video-Fähigkeiten mit wie kein Handy zuvor.
Dort, auf der Bühne des Steve Jobs Theater in Cupertino, stahlen am Dienstag tatsächlich zwei Unbekannte dem Apple-Boss die Show, ließen Herzen von Videofans und Vloggern höherschlagen.

Fantastische App



Was sie zeigten: die nächste Version einer App namens Filmic Pro, die dank Power der 11er-iPhones mit mehreren Kameras gleichzeitig filmen kann. In der Demo waren es je zwei.

Ausgewählt wurden die Streams in einem Fenster, das Live-Bilder aus allen verfügbaren Cams anzeigte. Die Pro-iPhones kommen da auf vier Stück, Frontlinse inklusive! Am eindrucksvollsten: ein Clip, in dem Selfie-Kamera und Hauptcam parallel mitschnitten. Eine Revolution etwa für Interviews und Dokus.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alle Kameras der 11er-Reihe filmen übrigens in 4K mit 60 Bildern pro Sekunden. Auf die App muss man noch warten. Das Update soll später im Jahr im App-Store landen. Die iPhones gibt's hingegen ab 20. September für 799 Euro aufwärts.



Profi-Aufnahmen auch bei wenig Licht



Ebenfalls Fans finden dürfte die "Deep Fusion"-Technik. Dabei werden, so Apple, vor dem Abdrücken (wie das geht, wurde nicht verraten) acht unterschiedlich belichtete Fotos geschossen. Bei Druck auf den Auslöser kommt eine Langzeitbelichtung hinzu.

Dann errechnet eine intelligente Software aus allen neun Fotos blitzschnell eine einzige perfekte Aufnahme. Das Feature soll im Herbst per Update auf die iPhones kommen.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
KalifornienNewsDigitalSmartphoneFotografieAppleiPhoneTim CookApple

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren