Irenes Stimme kennt jeder Wiener Öffi-Passagier

Die Stimme von Irene Brandtner kennt jeder Fahrgast der Wiener Linien. Als Info-Managerin ist sie fast täglich in den Öffis zu hören.
Die Stimme von Irene Brandtner kennt jeder Fahrgast der Wiener Linien. Als Info-Managerin ist sie fast täglich in den Öffis zu hören.Wiener Linien
Wer regelmäßig mit den Wiener Linien unterwegs ist, hat Irene Brandtners Stimme schon oft gehört. Meist hat sie keine guten Nachrichten.

Wenn wieder einmal ein Falschparker die Bim ausbremst oder es durch technische Gebrechen zu Ausfällen oder Kurzführungen kommt, dann greift Irene Brandtner zum Mikro. Als Info-Managerin der Wiener Linien hält sie – gemeinsam mit ihren zehn Kollegen – alle Fahrgäste über jedwede Änderung im Fahrbetrieb von Bus, Bim und Bahn auf dem Laufenden.

"Im Fall von Störungen ist es besonders wichtig, die Fahrgäste zu informieren. Etwa, wie lange die Störung voraussichtlich dauern wird, wo wir fahren können und welche Ausweichmöglichkeiten es gibt", so die Wiener Linien. Auch die schriftlichen Infos auf den Echtzeitanzeigen in den Haltestellen kommen aus der Leitstelle von Irene oder einem ihrer Kollegen.

Ansage auf Hochdeutsch, eigene Tochter erkannte Stimme nicht

Die Durchsagen in Bim, Bus und Bahn werden natürlich in feinstem Hochdeutsch gemacht. Was dazu führte, dass "meine Tochter mich zu Beginn fast nicht erkannt hat, weil ich mit ihr daheim immer Mundart spreche", so die Öffi-Stimme, die jeder Wiener-Linien-Passagier seit Jahren kennt.

Aber auch in wirklich brenzligen Situationen kommt Irene Brandtner zum Einsatz. Wie 2012, als in der Nähe von St. Marx große Mengen Ammoniak aus einer Großkühlanlage ausgetreten sind: "Wir haben dann im 10-Minuten-Intervall die Menschen in unseren Durchsagen dazu aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen und nicht ins Freie zu gehen. So etwas vergisst man nicht!"

Seit 16 Jahren ist Irene bei den Wiener Linien. Ihre Öffi-Karriere startete sie als Buslenkerin.
Seit 16 Jahren ist Irene bei den Wiener Linien. Ihre Öffi-Karriere startete sie als Buslenkerin.Wiener Linien

Von der Buslenkerin zur Info-Managerin

Irene arbeitet bereits seit 16 Jahren bei den Wiener Linien. 2005 hat sie als Buslenkerin begonnen und nach mehreren Stationen ist sie seit 2017 Info-Managerin in der Betriebsleitstelle. "An den Wiener Linien gefällt mir besonders, dass ich mich immer wertgeschätzt fühle. In der Zeit der Corona-Pandemie wurde niemand in Kurzarbeit geschickt. Im letzten Jahr habe ich den sicheren Arbeitsplatz noch stärker zu schätzen gelernt. Auch nach über 16 Jahren arbeite ich noch immer wahnsinnig gerne im größten Öffi-Unternehmen der Stadt", schwärmt Irene von ihrem Job.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienWiener LinienTeam Wiener LinienÖffis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen