Welt

Ansturm auf Bankomaten: Plötzlich Geld ohne Limit 

Chaotische Szenen vor Bankomaten in Irland! Dort konnten Bankkunden ohne Guthaben plötzlich bis zu 1000 Euro abheben.

Heute Redaktion
Am Dienstagabend konnten Kunden in Irland plötzlich mehr Geld abheben, als eigentlich auf dem Konto lag.
Am Dienstagabend konnten Kunden in Irland plötzlich mehr Geld abheben, als eigentlich auf dem Konto lag.
Screenshot: Twitter/ChrisRattigan1

Am Dienstagabend konnten Bankkunden in Irland plötzlich mehr Geld abheben, als eigentlich auf dem Konto lag. Wie mehrere irische Medien am Mittwoch berichteten, konnten selbst Menschen ohne Geld auf ihrem Konto bis zu 1.000 Euro von Bankomaten beheben. Der Fehler sprach sich schnell herum, was zu massiven Warteschlangen vor den Bankomaten führte. 

Automaten ging Bargeld aus 

In sozialen Medien wurden Fotos und Videos von langen Schlangen an Geldautomaten geteilt. Die Polizei teilte mit, dass es eine „ungewöhnliche Aktivität“ an einigen Geldautomaten im Land gebe. An manchen Maschinen ging sogar das Bargeld aus. Einige Standorte hätten die Beamte verbarrikadiert und somit die Menschen von Abbuchungen abgehalten, wie die „Irish Times“ berichtete. Zum Teil versammelten sich so viele Menschen vor den Automaten, dass sie sogar den Straßenverkehr behinderten.

Nur ein kurzer Spaß 

Der Grund für das Chaos war ein technischer Fehler beim Online-Banking sowie in der App der "Bank of Ireland". Die Bank und die irische Polizei warnten, dass Beträge, die unberechtigt abgehoben oder überwiesen wurden, zurückgezahlt werden müssen. „Wir sind uns bewusst, dass Kunden möglicherweise nicht in der Lage sind, ihr Guthaben zu überprüfen, aber sie sollten nicht abheben oder überweisen, wenn die Wahrscheinlichkeit einer Überziehung besteht“, hieß es in einer Mitteilung.

Am Mittwoch entschuldigte sich die Bank für Probleme beim Onlinebanking und in der App. Die Systeme funktionierten nun wieder, teilte das Institut mit. Zuvor hatte die "Bank of Ireland" mitgeteilt, dass alle Beträge vom Konto abgebucht würden, auch wenn der Kontostand nicht zu überprüfen sei.

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com