Iron Man spielt Bösewicht in "Captain America 3"

Vor Kurzem verlautbarte Robert Downey Jr. noch, seinen Job als "Iron Man" an den Nagel hängen zu wollen. Mittlerweile hat der Schauspielstar nicht nur sein Mitwirken an einem vierten Teil der erfolgreichen Franchise bestätigt, sondern wird aller Voraussicht nach auch in "Captain America 3" zu sehen sein.

Vor Kurzem verlautbarte zu sehen sein.

Wie das US-Magazin "Variety" berichtet, steht Robert Downey Jr. kurz davor, sich mit den Verantwortlichen der Marvel Studios zu einigen. Der Plot des dritten Teils der "Captain America"-Reihe wird der "Civil War"-Comicreihe folgen.

Tony Stark aka Iron Man und Steve Rogers aka Captain America () geraten in Streit über den "Superhero Registration Act". Dieser besagt, dass Individuen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die sie als Superhelden qualifizieren, der US-Regierung ihre wahre Identität preisgeben müssen. Stark ist dafür, Rogers dagegen.

Gut bezahlter Schurke

Robert Downey Jr. wird in "Captain America 3" also nicht den Ritter in glänzender Rüstung spielen, sondern als Antagonist von Rogers eine Art Bösewicht geben. Laut "Variety" ist Marvel Downey Jr.'s Beteiligung am dritten Cap-Teil 40 Millionen Dollar wert. 

Die "Civil War"-Reihe des Comic-Giganten erschien erstmals 2006 und bringt Superhelden aus den verschiedensten Franchises zusammen - so etwa auch . Im Vorfeld des Kinostarts von "Captain America 3", der in den USA für den 6. Mai 2016 geplant ist, wird Marvel die Reihe neu auflegen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen