IS zeigt jetzt Video mit Ermodung von 16 Opfern

Bild: Twitter

Über ein Dutzend ausländische Spione haben IS-Extremisten im Irak auf grauenhafte Art ermordet. Von diesen Taten haben sie ein Video gemacht, und jetzt veröffentlicht. Die Taten sind an Grausamkeit kaum zu überbieten.

16 ausländische Spione haben IS-Extremisten im Irak auf grauenhafte Art ermordet. Von diesen Taten haben sie ein Video gemacht, und jetzt veröffentlicht. Die Taten sind an Grausamkeit kaum zu überbieten.

In dem am Dienstag veröffentlichten Video, das offenbar in der irakischen Provinz Ninive aufgenommen wurde, sieht man zunächst vier Männer, die in einem Auto eingesperrt sind. Dann feuert ein Jihadist mit einer Panzerfaust auf den Wagen, das Auto beginnt zu brennen.

In der nächsten Szene werden fünf Männer in einen Metallkäfig mit zwei Kameras gesperrt, mittels Kran angehoben und in einem Schwimmbecken versenkt. Die Kameras filmen den Tod der Männer, die qualvoll ertrinken.

In der dritten Szene wird eine blaue Zündschnur an den Hälsen von sieben knienden Männern befestigt. Dann wird der Sprengstoff gezünde, die Männer enthauptet.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen