Israel droht nach zweitem Lockdown dritte Corona-Welle

Aufgrund der hohen Corona-Zahlen hat die israelische Regierung einen zweiten Lockdown im September beschlossen.
Aufgrund der hohen Corona-Zahlen hat die israelische Regierung einen zweiten Lockdown im September beschlossen.picturedesk.com
Die Zahl der Neuinfektionen ist in Israel nach dem zweiten Lockdown erneut massiv angestiegen.

Im September wurde in Israel ein zweiter Lockdown verhängt, Mitte Oktober wurde schrittweise gelockert. Nun Anfang Dezember ist die Zahl der Neuinfektionen auf den höchsten Stand seit Mitte Oktober geklettert. Innerhalb von 24 Stunden wurden 1.227 neue Fälle registriert, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Nur am 19. Oktober (1.517) wurden zuletzt mehr vermeldet. Von den mehr als 56.000 gemachten Tests fielen 2,2 Prozent positiv aus, die Quote der positiven Tests war zuletzt etwas gestiegen.

Teil-Lockdown während Chanukka?

In dem Neun-Millionen-Einwohner-Land hatten die Infektionszahlen nach einem vergleichsweise milden Pandemiebeginn im Sommer stark zugenommen. Vor dem zweiten Lockdown hatte Israel rund 9.000 Neuinfektionen pro Tag, diese sanken danach auf mehrere hundert.

Zuletzt gab es aber Spekulationen über einen neuen Teil-Lockdown während des jüdischen Lichterfestes Chanukka Mitte Dezember.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IsraelCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen