Israel zum Mitnehmen mit Street Food von Taim

Beim vegetarischen Streetfood-Lokal Taim am Schottentor bekommt die Laufkundschaft israelische Streetfood Klassiker wie Sabich, Hummus, Falafel und Salate.
Beim vegetarischen Streetfood-Lokal Taim am Schottentor bekommt die Laufkundschaft israelische Streetfood Klassiker wie Sabich, Hummus, Falafel und Salate.
Helmut Graf
Im israelischen Take-Away Lokal bekommen Hungrige die Geschmäcker Tel Avivs als schnellen Imbiss in die Hand. Frisch, vegetarisch und vegan.

Wen es für den Sommerurlaub nicht nach Israel verschlägt, der kann im Taim am Schottentor in der Passage 7 (Innere Stadt) zumindest geschmacklich auf Reisen gehen. Eröffnet hat den Imbiss Nikolaus Haupt mit dem israelischen Gastronom Daniel Moisejew, der die kulinarische Erfahrungen einbringt. Zubereitet werden einfache aber authentische Gerichte, neben cremigen Hummus-Variationen ist eines davon der israelische Street Food Klassiker Sabich (6 €): Ein Sandwich mit frittierten Auberginen, hartgekochten Eiern, Hummus, Tomate, Gurke, Petersilie und einer leicht scharfen Harissa-Paste aus Chilli und rotem Pfeffer. Sind alle Zutaten im Pitabrot, kommt im Taïm noch eine Mango Sauce namens "Amba" oben drauf.

Der Stadt an der Küste ist die Tel Aviv Falafel Pita gewidmet, gefüllt wird sie mit Salat, knackigem Weiß- und Rotkohl sowie hausgemachten Falafeln. Vom Sabich als auch von allen anderen Gerichten gibt es vegane Varianten. Geöffnet ist von Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr, doch sobald der Betrieb auf der Universität lost geht und die Studierenden unterwegs sind, will man sich anpassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienEssenLeopoldstadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen