Ist dieser Streifen der schmalste Radweg Österreichs?

Ist das der kleinste Radweg Österreichs?
Ist das der kleinste Radweg Österreichs?Twitter/Lukas Hammer
Mit einem Twitter-Beitrag sorgte ein Grünen-Nationalrat für Aufregung. "Heute" klärt auf, was es mit dem Radstreifen in Lichtenwörth auf sich hat.

Auf den ersten Blick schaut er wirklich beängstigend klein aus - ein schmaler grüner Streifen, markiert mit weißen Radsymbolen: Ein Radwegabschnitt in der Gemeinde Lichtenwörth im Bezirk Wr. Neustadt-Land sorgte jetzt für Aufregung.

Grünen-Nationalratsabgeordneter Lukas Hammer ortete gar den "mickrigsten Radweg" Österreichs. Das sei eine "Radler-Verarschung in Lichtenwörth/Niederösterreich.

User begannen unter dem Beitrag zu diskutieren und mitzuraten, was es mit dem schmalen Radstreifen auf sich hat. 

"Art Zwischenmarkierung"

Auf "Heute"-Anfrage bei Bürgermeister Manuel Zusag (Liste WIR "Wir alle sind Lichtenwörth") konnte dieser beruhigen: Es handle sich bei dem Radweg in der Wr. Neustädter Straße um eine "Art Zwischenmarkierung". In dem Abschnitt gab es mehrere Erneuerungen, etwa eine neue Oberflächengestaltung, die Straße wurde saniert und es kommt eben auch ein neuer, grüner Radwegstreifen.

Dieser bleibe nicht so schmal, wie von Lukas Hammer befürchtet, sondern werde "mindestens mehr als doppelt so breit", so Zusag. Der Abschnitt sei auch ein Teil von der Installation eines Radwegenetzes in Lichtenwörth.

Bereits heute, Donnerstag, soll der Radweg fertig markiert sein und die Radler können sich über einen breiteren Radweg freuen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
RadfahrenLichtenwörth

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen