Das ist der Grund für die Baumwanzen-Plage

Die Baumwanzen sorgen für Probleme. Leser klagen darüber, dass sich die Plagegeister im Haus verkriechen, dort alles voll stinken. Ein unerträglicher Zustand.
Die "marmorierte Baumwanze" macht derzeit in ganz Österreich Schlagzeilen, sie sorgt immer öfter für Unbehagen in den heimischen Wohnzimmern und mittlerweile sogar in manchen Betten - wie eine Leserin berichtete.

Bei manchen geht die Stinkwanzen-Plage schon so weit, dass sie den Balkon nicht mehr benützen können.

Doch woher kommt dieses Problem eigentlich? Und warum gibt es gerade heuer so viele der kleinen unappetitlichen Tierchen? Das wollten wir von einem Experten wissen.

Bei der marmorierten Baumwanze handelt es sich um eine aus Fernost eingeschleppte Wanzenart. Sie wurden vermutlich über Obstkisten nach Europa eingeschleppt. Und fühlt sich bei uns aufgrund des für die Jahreszeit ungewöhnlich warmen Wetters besonders wohl.

Dass die Wanzen stinken, liegt daran, dass sie über ihre Stinkdrüsen einen intensiven, ätzenden Geruch abgeben um sich vor natürlichen Feinden zu schützen. Bis auf die Bettwanze, haben Wanzen kein Interesse daran Menschen zu stechen und anders als bei Pflanzen mit ihrem Saugrüssel sie auszusaugen.

Wanzen mögen es trocken und warm



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Martin Schwarz vom Biologiezentrum Oberösterreich kennt sich mit Baumwanzen aus. Er erklärt im Gespräch: "Durch den Handel werden schnell Tiere zu uns eingeschleppt, wobei nicht alle bei uns überlebensfähig sind".

Und weiter: "Es gibt viele verschiedene Wanzenarten (an die 500 bis 600 Arten, Anm.) und man kann nicht alle über einen Kamm scheren – nicht jede Art mag das selbe Klima – aber ein Sommer wie der heurige begünstigt viele der Wanzenarten", so Schwarz.

Und warum kommen die Tiere in unsere Häuser und Wohnungen? "Wanzen mögen in der Regel das Trockene und Warme", so Schwarz. Deshalb suchen sie auch in der Wohnung und eben auch unter der Bettdecke Unterschlupf.

Wanzen schützen sich durch ätzenden Duft vor Feinden



Übrigens: die eingeschleppte marmorierte Baumwanze sieht der Gartenwanze, die im Linzer Raum besonders häufig vor kommt, zum Verwechseln ähnlich. "Ein Laie kann keinen Unterschied erkennen. Die Färbung, die Lebensweise, das Stinken... ist völlig gleich. Man müsste die Wanze schon auf den Rücken drehen um einen Unterschied zu erkennen", so Schwarz.

Wie man die Wanzen im Haus wieder los wird, lesen Sie >>HIER



(cru)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichTiereKlimawandel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren