Wienerin musste für kostenlose Gurgeltests 20 € zahlen

Im Rahmen von "Alles gurgelt" stellt die Stadt Wien gratis PCR-Gurgeltests in allen 620 REWE-Standorten in ganz Wien (Billa, Billa Plus, BIPA, Penny, Tankstellen mit REWE-Shops) zur Verfügung.
Im Rahmen von "Alles gurgelt" stellt die Stadt Wien gratis PCR-Gurgeltests in allen 620 REWE-Standorten in ganz Wien (Billa, Billa Plus, BIPA, Penny, Tankstellen mit REWE-Shops) zur Verfügung.BIPA /Harson / OTS
Für vier eigentlich kostenlose Testkits von "Alles gurgelt" musste eine Wienerin beim Bipa 20 Euro bezahlen. Grund war eine technische Störung. 

Die Gratis-Corona-Tests gibt es in allen REWE-Standorten in ganz Wien, so auch beim Bipa. Am Dienstag musste eine Wienerin jedoch plötzlich fünf Euro pro Test bezahlen. Wie sie auf Twitter schildert, sagte man ihr an der Kasse, die bisherigen QR-Codes würden nicht mehr gelten. Die Stadt Wien reagierte auf das Posting und versprach, den Fall zu prüfen. Auf "Heute"-Nachfragte stellt das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) klar: "Die PCR-Test sind und bleiben gratis. Daran wird nicht gerüttelt."

Störung inzwischen behoben

Der Grund für die insgesamt 20 Euro hohe Rechnung soll sei ein technischer Fehler gewesen sein, wie REWE gegenüber "Heute" erklärt. "Wir haben das Problem sofort behoben und evaluieren noch, wie lange die Störung gedauert hat. Wir gehen aber davon aus, dass es nur ein paar Minuten waren." Ob noch andere Kunden von der IT-Panne betroffen sind, wird ebenfalls noch geprüft. Die Wienerin könne sich jedenfalls mit ihrer Rechnung direkt in der Filiale melden, um ihr Geld zurückzufordern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Stadt WienCoronatestWienRewe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen