Italien, Balkan – was in Reiseländern wirklich gilt

Abkühlung dringend gesucht: Viele Österreicher zieht es im Sommer nach Italien, Kroatien & Co.
Abkühlung dringend gesucht: Viele Österreicher zieht es im Sommer nach Italien, Kroatien & Co.Picturedesk
Fast alle Länder in Europa haben für den Sommerurlaub ihre Covid-Beschränkungen gelockert – einheitliche Regeln gibt es jedoch nicht. Ein Überblick: 

Diese Regeln gelten aktuell generell im jeweiligen Land, allerdings können kurzfristig lokale oder regionale Verschärfungen erlassen werden.

Italien

Bei der Einreise sind ein 3G-Nachweis und eine Registrierung notwendig. Die italienische Corona-Ampel steht in allen Regionen auf "Weiß". Einzige Einschränkung: MNS-Schutz in Innenräumen und ein Meter Abstand im Freien.

Kroatien

3G-Nachweis bei der Einreise erforderlich. In Öffis, Restaurants, Geschäften etc. gilt die Maskenpflicht für alle ab elf Jahren, der Mindestabstand beträgt 1,5 Meter.

Griechenland

Hier ist einreisen komplizierter: 48 bzw. 72 Stunden alter negativer Antigen- bzw. PCR-Test, sonst ohne Test sieben Tage Quarantäne. Beides entfällt, wenn man seit mindestens 14 Tagen einen vollständigen Impfschutz hat oder genesen ist. Registrieren muss sich jeder. Maskenpflicht und Social Distancing gelten weiterhin innen und außen (etwa auf Märkten).

Spanien

Keine Testpflicht, wenn man mit dem Flugzeug kommt. Mit dem Auto über Frankreich braucht man einen negativen Antigen/PCR-Test (max. 48 Stunden alt) oder einen Nachweis über die vollständige Impfung (mind. 14 Tage her) bzw. die Genesung. In Öffis und geschlossenen öffentlichen Räumen besteht Maskenpflicht für alle ab sechs Jahren.

Andere Länder

Mehr Details sowie Infos zu weiteren Ländern gibt es auf oeamtc.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
UrlaubCoronavirusCoronatestCorona-ImpfungReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen