Italien ist neues Sorgenkind der EU

Neben Handelskrieg, Brexit und Türkei überschattet Italien die solide Konjunkturlage. Steuersenkungen, früher Pensionsantritt und ein Grundeinkommen bringen die Staatsfinanzen aus dem Gleichgewicht.

Die US Wirtschaft hat mit Vollbeschäftigung und drei Prozent Wirtschaftswachstum Hochkonjunktur. Auch in Europa stimmen Wachstumsindikatoren und Wirtschaftsparameter. Mit der weltweit dritthöchsten Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP (2017: 131 Prozent) weckt Italien indes Erinnerungen an die Staatsversschuldungskrise Griechenlands.

Trotz allem gibt es für eine Konjunkturschwäche oder gar Rezession keinerlei Anzeichen. Doch wer dem mittlerweile zehn Jahre währenden Börsenaufschwung nicht mehr ganz traut, findet bei der BAWAG P.S.K. eine spannende Alternative.

Mit der AnlageKombi werden ein Kapitalsparbuch mit überdurchschnittlich hohen fixen Zinsen und ausgewählte Wertpapiere miteinander kombiniert. Ab einem Veranlagungsbetrag von 5000 Euro ist man schon dabei.

Nähere Informationen dazu gerne bei Ihrem/r BAWAG P.S.K. BeraterIn.

Mehr zum Thema auf veranlagung.bawagpsk.com

Dies ist eine Marketingmitteilung im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes 2018 (WAG 2018). Das bedeutet: Die Information stellt kein Angebot, keine Anlageberatung sowie keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bei der AnlageKombi handelt es sich um ein Paket mehrerer Produkte gemäß Querverkaufsverordnung. Alle Informationen über die Ausgestaltung inkl. Risiken und Kosten erhalten Sie bei Ihrem/r BeraterIn.

(ib)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaPromotionWirtschaftskammerKonjunktur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen