Italien stellt Weltrekord auf, Deutschland siegt 6:0

"Bulle" Karim Adeyemi (l.) jubelt über sein Premierentor für Deutschland.
"Bulle" Karim Adeyemi (l.) jubelt über sein Premierentor für Deutschland.Imago
Salzburg-Stürmer Karim Adeyemi feierte beim 6:0 gegen Armenien sein Debüt für Deutschland, krönte es mit einem Tor. Der Quali-Tag im Schnelldurchlauf.

Torreicher Sonntag in der WM-Quali. Deutschland fertigte Armenien in Stuttgart mit 6:0 ab, übernahm damit die Führung in Gruppe J. Beim Heimdebüt von Trainer Hansi Flick erzielten Serge Gnabry (6., 15.), Marco Reus (35.), Timo Werner (45.), Jonas Hofmann (52.) und Karim Adeyemi (91.) erzielten die Treffer. Der Salzburg-Stürmer feierte sein Debüt in der DFB-Elf.

In Gruppe I setzte sich England gegen Andorra mit 4:0 durch, führt nach fünf Siegen aus fünf Partien und 17:1 Treffern die Tabelle an. Jesse Lingard (18., 78.), Harry Kane (72./Elfer) und Bukayo Saka (85.) scorten. Zweiter ist Polen, das San Marino mit 7:1 deklassierte. Mann des Spiels war Adam Buksa, der in Hälfte zwei einen lupenreinen Hattrick schnürte (67., 92., 94.). Bayern-Star Robert Lewandowski traf doppelt (4., 21.).

36 Spiele ohne Niederlage

Keine Tore, aber einen Weltrekord, gab es im Spiel zwischen der Schweiz und Italien. Der Europameister blieb im 36. Spiel in Folge ungeschlagen – das gelang zuvor nur Brasilien (1993 bis 1996). Dass es gegen die "Eidgenossen" keinen "Dreier" gab, lag an Yann Sommer, der einen Elfer von Jorginho parierte (53.). Die "Squadra Azzurra" liegt weiter vier Punkte voran.

Spanien besiegte Georgien mit 4:0 und zog in Gruppe B an den spielfreien Schweden vorbei. Jose Gaya (14.), Carlos Soler (25.), Ferran Torres (41.) und Pablo Sarabia (63.) sorgten für klare Verhältnisse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
DeutschlandItalienEngland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen