Italiener melden: Ronaldo hat seine Zukunft geklärt

Cristiano Ronaldo
Cristiano RonaldoImago Images
Lange wurde spekuliert, nun soll endlich Klarheit herrschen. Cristiano Ronaldo wird Juventus Turin nicht verlassen. Ganz im Gegenteil. 

Zuletzt hatten sich die Meldungen gehäuft, dass der 36-jährige Portugiese die "alte Dame" nach einer mäßigen Saison und dem verpassten Meistertitel verlassen möchte. Die "Bianconeri" ihrerseits hätten sich durch einen Ronaldo-Abgang sein Gehalt von 31 Millionen Euro netto erspart. 

Doch dazu wird es nicht kommen, wie die "Gazzetta dello Sport" vermeldete. Ronaldo bleibt in Turin. Er habe nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub klargestellt, dass er bei Juventus bleiben wird. Am 25. Juli wird der Stürmer ins Mannschaftstraining unter Coach Massimiliano Allegri einsteigen. 

Plötzlich Verlängerung ein Thema

Ronaldo denke sogar ernsthaft darüber nach, seinen mit Saisonende auslaufenden Vertrag noch einmal zu verlängern. Gespräche darüber sollen zwischen Berater Jorge Mendes und Juve-Boss Andrea Agnelli bereits in den nächsten Wochen starten. Der Portugiese komme jedenfalls nach Turin zurück, um den Scudetto wieder zurückzuholen und um einen neuen Anlauf Richtung Champions-League-Titel zu starten. 

Der fünfmalige Weltfußballer hatte zwar mit einem Wechsel zu Paris St.-Germain geliebäugelt - es hatte auch Kontakt zum französischen Scheich-Ensemble gegeben - doch Ronaldo wollte nicht auf die Entscheidung von Kylian Mbappe warten. Ein Wechsel nach Paris wäre erst bei einem Abgang des Franzosen möglich gewesen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Cristiano RonaldoJuventus Turin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen