Italiener zittern vor Arnautovic: "Er kann uns wehtun"

Italien zeigt großen Respekt vor Marko Arnautovic.
Italien zeigt großen Respekt vor Marko Arnautovic.Picturedesk
Vor dem Schlagerspiel im EM-Achtelfinale ist der Respekt vor Österreichin Italien groß. Besonders vor Stürmer Marko Arnautovic. 

Eigentlich ist die Favoritenrolle vor dem Duell am Samstagabend im Londoner Wembley-Stadion klar verteilt. Die "Squadra Azzurra" war in den Augen vieler Experten die bisher stärkste Turniermannschaft. Alles andere als ein Aufstieg der Italiener wäre eine echte Sensation. Doch im Fußball ist alles möglich. 

"Arnautovic kann uns sehr wehtun"

Und davor warnt nun auch Ex-Teamspieler Giampaolo Pazzini, der besonders von Marko Arnautovic angetan ist. "Arnautovic ist unberechenbar. Er hat Talent, Technik und physische Stärke. Wenn er den richtigen Tag hat, dann kann er uns sehr wehtun", analysierte der Ex-Teamspieler. 

"Nicht nur Alaba"

Ähnlich sah es auch die "Gazzetta dello Sport". "Nicht nur Alaba. Der ÖFB hat viele Spieler von Qualität. Fodas Mannschaft, ein Debütant im Achtelfinale, kann heimtückisch werden. Achtung vor Österreich", schrieb die Sport-Zeitung.

"Das multikulturelle Österreich hat Spaß am Fußball. Kapitän Alaba ist das Symbol einer heterogenen Mannschaft, die von Deutschland gelernt hat und die unterschiedliche Herkunft der Spieler als Reichtum sieht. Sie versprüht Energie", hieß es in "La Stampa". 

Und auch Star-Stürmer Lorenzo Insigne zeigte sich von den Leistungen der ÖFB-Elf angetan. "Wir haben ihre letzten Spiele gesehen, auch das gegen die Ukraine. Die Mannschaft läuft viel und ist gut im Pressing. Wir werden uns vorbereiten, um in London eine große Leistung zu vollbringen", erklärte der 30-Jährige. Eine große Leistung, die es gegen die starke ÖFB-Auswahl auch benötigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen