Italiens Premier Renzi enlastet Steuerzahler

Bild: ANSA

Italiens neuer Regierungschef Matteo Renzi hat am Mittwoch ein umfangreiches Programm zur Förderung des Wirtschaftswachstums und der Beschäftigung vorgestellt. Mit einer Senkung der Einkommenssteuer in Höhe von zehn Milliarden Euro, von der vor allem die niedrigeren Einkommen profitieren werden, soll der Konsum in Italien wieder angekurbelt worden.

Wie Renzi bei einer Pressekonferenz in Rom berichtete, sollen Italiener mit einem Jahreseinkommen unter 25.000 Euro pro Jahr geringer besteuert werden. Renzis Plan sieht dazu Finanzierungen in Höhe von 3,5 Milliarden Euro für die Renovierung von Schulgebäuden vor. Außerdem sollen 1,7 Milliarden Euro in Sozialwohnungen investiert werden.

"In den nächsten 100 Tagen wollen wir Italien revolutionieren. Wir werden einen harten Kampf zur Modernisierung der öffentlichen Verwaltung, zur Reform des Fiskus und der Justiz führen", kündigte Renzi an. Der Premier ist seit zwei Wochen im Amt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen