Jada Pinkett Smith hatte Affäre mit Freund ihres Sohnes

Will Smith und Jada Pinkett Smith
Will Smith und Jada Pinkett Smith(Bild: Reuters)
Also doch! Will Smiths Ehefrau bestätigte in ihrer Talkshow, dass sie während ihrer Ehe mit Rapper August Alsina ins Bett hüpfte. 

Jada Pinkett Smith überraschte in ihrer Facebook-Show "Red Table Talk" mit einem Geständnis: Sie gab zu, ihren Gatten Will Smith während ihrer Ehe betrogen zu haben – und zwar mit dem Freund ihres gemeinsamen Sohnes. Vor vier Jahren sei es passiert. Das Paar machte damals eine schwierige Zeit durch. "Wir haben uns quasi getrennt", erzählt die Schauspielerin. 

Will war nicht happy darüber

Und dann war da plötzlich August, der sich an Jada wandte. "Es begann damit, dass er mich um Hilfe bat. Er hatte psychische Probleme". "Und was ist dann passiert, Jada?", fragt Will seine Frau in der Show. "Mit der Zeit hatte ich eine andere Art von Beziehung mit August", so Jada.

Die Schauspielerin räumt dabei gleich mit den Gerüchten auf, dass Will ihr die Erlaubnis dafür gegeben hätte. "Ich war die einzige Person, die mir Erlaubnis gegeben hat", stellt sie klar. Und es sei weit mehr als nur Sex gewesen, erklärt Jada: Sie hatten eine Affäre.

"Ich wollte mich wieder gut fühlen" 

"Ich litt unter Schmerzen und war völlig fertig. (...) Ich wollte mich einfach nur wieder gut fühlen", erzählt sie. Als sie Will davon erzählte, wollte er zunächst nicht mehr mit ihr reden. Erst später sprachen sie sich aus und beschlossen, ihrer Liebe doch noch eine zweite Chance zu geben. Sie sagten zueinander: "Wir machen das zusammen. Wir sterben zusammen. Eine schlechte Ehe auf Lebenszeit." 

Mit August hat Jada keinen Kontakt mehr. Will und seine Frau führen inzwischen eine glückliche Ehe und lieben sich laut eigenen Angaben bedingungslos. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Will SmithJada Pinkett SmithAffäreJaden Smith

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen