Jäger aus NÖ brachten 234.000 Stück Wild zur Strecke

Jadgexperten üben Kritik.
Jadgexperten üben Kritik.Bild: imago stock & people
Die Jagdsaison 2020 war für die Jäger in NÖ erfolgreich. Egal ob, Haarwild oder Federwild die Statistik weist eine gute Zahl der Abschüsse auf. 

Waidmannsheil! Niederösterreichs Jäger haben in der Saison 2020 rund 234.000 Stück Wild erlegt. Dabei hat die Zahl der Abschüsse beim Haarwild – dazu gehören unter anderem Rehe, Hasen, Füchse und Wildschweine – knapp 205.000 Stück ausgemacht, beim Federvieh waren es rund 29.000 Stück. Diese Daten stammen aus der aktuellen Jagdstatistik der Statistik Austria.

Die erlegte Beute im Detail

Die Ergebnisse beim Haarwild im Detail: Auf der Abschussliste der Waidmänner standen in der abgelaufenen Jagdsaison in Niederösterreich 81.800 Rehe, 39.500 Hasen, 22.100 Stück Schwarzwild und 20.900 Füchse. Dazu kamen 7.700 Marder, 7.300 Wiesel sowie 7.400 Stück Rot- und 1.600 Stück Gamswild.

Auch beim Federwild haben Niederösterreichs Jäger in der Saison 2020 kräftig Beute gemacht. Von Fasanen, der zahlenmäßig bedeutendsten Gruppe, wurden 19.100 Stück erlegt. Bei den Wildenten waren es 6.600, bei Wildtauben 2.500 Stück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
JagdStadt- und WildtiereSt. Pölten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen