Jäger erschoss zwei Hunde: Familien trauern um Tiere

Hund "Alf" wurde erschossen.
Hund "Alf" wurde erschossen.Bild: privat
Kurze Ausflüge endeten für zwei Familienhunde in Michelbach (St. Pölten-Land) tödlich: Ein Jäger, der die Familien kennt, erschoss beide Vierbeiner.
Trauer bei Familie B. in Michelbach bei Böheimkirchen (Bezirk Sankt Pölten-Land): Am letzten Sonntagmorgen (Anm.: 24. November 2019) fütterte Landwirt Leopold B. (39) seinen "Alf (Anm.: benannt nach dem Außerirdischen aus der US-Sitcom), dann machte der Appenzeller Sennenhund eine Runde und besuchte Nachbarhund "Lara" (Anm.: der Nachbarhof ist einige Hundert Meter entfernt).

"Ich suchte ihn noch mit lauten Rufen und Pfiffen, musste dann aber bei meinem Cousin arbeiten. Schließlich erhielt ich einen Anruf vom Nachbarn. Er sagte, dass er glaube, dass der Jagdaufseher und ein zweiter Waidmann beide Hunde erschossen hätte", erzählt der zweifache Familienvater. Wenig später war es traurige Gewissheit - Hirtenhund "Alf" (zwölf Jahre) und Labrador "Lara" (sieben Jahre) waren tot.

Jäger soll Hund gekannt haben

Leopold B. wandte sich an die Bezirkshauptmannschaft, die Behörde gab indes den Jägern recht: Der Abschuss war laut Behörde rechtlich in Ordnung.

CommentCreated with Sketch.105 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Zwölf Jahre war Alfi unser Familienhund, war gechipt und trug ein Halsband. Das war eine rein persönliche Geschichte. Denn der zweite Jäger kennt uns und beide Hunde, hat sogar unsere Telefonnummern. Ich verstehe einfach nicht, warum man Alfi und Laura sofort abknallen musste. Vor allem meine beiden Mädchen (4, 7,) haben sehr getrauert und tagelang schlecht geschlafen. Auch um Lara trauert auch die ganze Familie inklusive Kind", berichtet Leopold B.

Harmloser "Afli"

Der 39-Jährige weiter: "Alfi war überhaupt keine Gefahr, war altersbedingt schon etwas geschwächt. Zudem befinden wir uns in einem Wandergebiet, wo viele Wanderer - teils mit Kindern und Hunden - unterwegs sind. Die Politik sollte mal das niederösterreichische Jagdgesetz überdenken. Der Mann auf der BH war auskunftsfreudig und recht nett, aber es ist so: Mein Hund wird erschossen und ich darf froh sein, wenn ich keine Geldstrafe bekomme."

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
MichelbachNewsNiederösterreich

CommentCreated with Sketch.Kommentieren