Jäger schoss auf Autos bei Schulz Hütt'n

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock
Am Samstagabend fielen bei der beliebten Schulz Hütt'n in Altlengbach vier Schüsse, zwei Autos wurden beschädigt.
Ein alkoholisierte Jäger sorgte am Samstagabend in Altlengbach (Bez. St. Pölten-Land) für Schrecken: Der 52-Jährige schoss gegen 17:50 Uhr im Wald bei der Schulz Hütt'n (ein beliebtes Ausflugsziel mit Restaurant, Badeteich, Wildtiergehege und Spielplatz) auf Wildschweine, verfehlte diese aber deutlich.

Seine Schüsse gingen in Richtung Parkplatz der Schulz Hütt'n und trafen dort zwei Autos. Beide waren leer, verletzt wurde niemand. Wenige Meter entfernt hatten spielende Kinder großes Glück. Die alarmierte Polizei konnte den Schützen schnell ausforschen. Sein Waffenschein wurde ihm abgenommen und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Der Mann hatte insgesamt vier Schüsse aus einer Bockbüchsflinte abgegeben. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten ordnete eine Anzeige auf freiem Fuß an. Der 52-Jährige aus der Region wird sich wegen Gemeingefährdung verantworten müssen. Der Betrieb der Schulz Hütt'n geht indes ohne Einschränkungen weiter. (min)

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
AltlengbachNewsNiederösterreichJagd

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren