Jägermeister trifft Kollegen statt Hasen!

Schon wieder ein gefährlicher Zwischenfall mit einem Waidmann, diesmal im Waldviertel (NÖ): Erst seit einer Woche im Amt, schoss Bezirksjägermeister Josef S. (42, Name geändert) bei einer Treibjagd einem Kollegen (49) ins Bein. Der neue Chef wollte einen Hasen neben einem Maisfeld erlegen, schoss aber knapp daneben.

Dafür jagte er seinem im Feld kauernden Kollegen eine Schrotladung in den Unterschenkel. Das Opfer wurde im Spital operiert - sechs Kugeln mussten entfernt werden. Der zerknirschte Schütze erstattete Selbstanzeige, der Hase hoppelte munter weiter.

Joachim Lielacher

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen