Jan Böhmermann flucht in US-Talkshow

Satiriker Jan Böhmermann feierte in "Late Night With Seth Meyers" seinen ersten TV-Auftritt in den USA und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum.

Er kann auch auf der anderen Seite des Atlantiks unterhalten: Jan Böhmermann feierte in der Late-Night-Show von Seth Meyers (43) sein Debüt im amerikanischen Fernsehen. Der 36-Jährige witzelte über den deutschen Humor: "Comedy wurde in Deutschland erst vor zwei Jahren per Referendum legalisiert. Es war ein knappes Ergebnis."

Den größten Lacher vom Publikum erntete der Satiriker mit einem Scherz über den amerikanischen Präsidenten Donald Trump (70). Als Meyers ihn fragte, wie das erste Treffen zwischen Donald Trump und Angela Merkel in Deutschland bewertet worden sei, entgegnete Böhmermann: „Die Medien haben sich vorher gefragt: 'Oh Gott. Wird er sie an die Pussy fassen?' Am Ende waren wir überrascht, dass er nicht mal ihre Hand angefasst hat."

Piep-Ton für "Fuck" und "Hitler"

Während seines zehnminütigen Auftritts erfüllte sich Böhmermann einen Kindheitstraum: Er wurde im amerikanischen Fernsehen zensiert. "Wenn ich 'Fuck Hitler' sage wird das jetzt zensiert?", fragte Böhmermann. Doch nur der Ausdruck "Fuck" wurde in der Sendung mit einem Piep-Ton überblendet.

US-Reise in "Neo Magazin Royale" zu sehen

Böhmermann war mehrere Tage in den USA unterwegs und gab unter anderem der berühmten Zeitung "New York Times" ein Video-Interview. Eine Zusammenfassung seiner Reise gibt's am Donnerstag in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" zu sehen.

(adu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielSwisscom-TVDancing StarsJan Böhmermann

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen