Jar Jar Binks bekommt ein "Star Wars"-Spin-off?!

Jar Jar Binks in "Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung"
Jar Jar Binks in "Star Wars Episode I - Die dunkle Bedrohung"Bild: imago stock & people

Wer bei dieser Schlagzeile lauthals "Das kann doch nur ein Schmäh sein!" schreit... hat damit völlig recht. Der Scherz stammt von Liam Neeson.

Der 64-Jährige war dabei, als Jar Jar Binks zur meistgehassten Figur des "Star Wars"-Universums wurde. In "Episode I - Die dunkle Bedrohung" (1999) verkörperte Neeson den Jedi-Meister Qui-Gon Jinn und musste dabei nicht nur den jungen Obi-Wan Kenobie (Ewan McGregor) ausbilden, sondern auch den nervigen Jar Jar durch den gesamten Film schleifen.

In der Nachrichtensendung "Good Morning America" kündigte Neeson nun (per Videobotschaft) an, dass Disney nach "Rogue One" und dem für Mai 2018 geplanten Han Solo Film ein Spin-off über Binks produzieren würde.

"Ich bin hier am Set in den kanadischen Rockies", so der gebürtige Nordire. "Wir machen einen Film, einen sehr inoffiziellen Film über Jar Jar Binks. Was geschah mit Jar Jar? Spoiler-Alarm: Er wechselte tatsächlich zur dunklen Seite. Habt alle eine tolle Zeit. Möge die Macht mit Euch sein. Möge die Macht immer mit Euch sein."

Bleibt zu hoffen, dass es sich bei den Spin-off-Neuigkeiten wirklich um einen Scherz handelt! Der Verweis auf die dunkle Seite der Macht bezieht sich übrigens auf eine weit verbreitete Fantheorie, derzufolge Jar Jar Binks in Wahrheit ein Sith-Lord ist, der sich in den Episoden I bis III lediglich als nerviger Alien tarnt. (lfd)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KinoStar Wars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen