Jauch fassungslos – Kandidat fällt auf 500 Euro zurück

Günther Jauch mit Kandidat Ludwig Bolay
Günther Jauch mit Kandidat Ludwig BolayTVNow
Kandidat Ludwig Bolay kämpfte sich bei "Wer wird Millionär?" bis zur 500.000 Euro-Frage. Am Ende fiel er auf 500 Euro zurück. 

Start-up-Gründer Ludwig Bolay war bereits vergangene Woche bei "Wer wird Millionär" aufgefallen, als er sich zu jeder Frage Notizen auf einem Blatt Papier machte. Jauch legte ihn einmal sogar mit einer Frage rein. Doch der Kandidat nahm es gelassen. 

Am Montag schaffte er es schließlich bis zur 500.000 Euro-Frage. Es handelte sich dabei um eine Märchenfrage: "Auf die Kunstkammer, wo sie noch zu sehen ist, wenn sie niemand gestohlen hat, kommt am Ende eines bekannten Märchens die…?" Die Antwortmöglichkeiten: A) Goldene Kugel B) Erbse C) Spindel D) Böse Hexe. 

Ludwig beantwortet halbe-Million-Euro-Frage falsch

Erst zögerte Ludwig noch, doch dann passierte das Unerwartete. Er meinte: "In meiner Herleitung macht für mich die goldene Kugel unfassbar viel Sinn, und darum logg' ich die jetzt ein". Jauch akzeptierte seine Antwort, fragte aber vor der Auflösung das Publikum.

Zwei Ex-"Wer wird Millionär"-Kandidaten gaben ihm zu verstehen, dass die Antwort falsch sei. "Irre", zeigte sich der Quizmaster schockiert. Ludwig fiel am Ende tatsächlich auf 500 Euro zurück. "Ja, passiert", murmelte Ludwig. Die richtige Antwort wäre übrigens die Erbse gewesen...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Günther Jauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen