"Jede Minute zählte": Hubschrauber-Einsatz bei Nik P.

Nik P. flog mit dem Hubschrauber-Taxi zur ORF-Show "Wenn die Musi spielt".
Nik P. flog mit dem Hubschrauber-Taxi zur ORF-Show "Wenn die Musi spielt".Instagram
Am Wochenende standen beim Schlagerstar gleich mehrere Auftritte auf dem Programm. Um alles rechtzeitig zu schaffen, ging Nik P. sogar in die Luft.

"Ich bin schon einmal extra für ein Konzert in Tirol eingeflogen worden, aber DAS ist sogar für mich etwas Neues", erzählt uns Nik P. im "Heute"-Interview. Denn direkt nach seinem Auftritt in St. Martin im Sulmtal stieg der 60-Jährige am Samstag in einen Hubschrauber und ließ sich nach Bad Kleinkirchheim fliegen, um auch bei der ORF-Show "Wenn die Musi spielt" live auftreten zu können.

Niemand Geringerer als Ex-Skisprung-Ass und Neo-Heli-Pilot Thomas Morgenstern sorgte dafür, dass der Schlagerstar beide Termine fristgerecht einhalten konnte. "Dabei zählte jede Minute, denn mit Sonnenuntergang mussten wir wieder am Boden sein", erklärt Nik, der den Taxiflug über die Kärntner Nockberge sichtlich genoss. 

Schon bald darf der 60-Jährige wieder in seine Kärntner Heimat zurückkehren. Am 2. Juli steht er gemeinsam mit Melissa Naschenweng und Nordwand in Friesach (Bezirk St. Veit an der Glan) auf der Bühne – nicht nur Ort seiner Geburt und Jugendzeit, sondern auch jener seines allerersten Auftritts. "Dieses Konzert bewegt mich emotional sehr", kann Nik sein "Heimspiel 1.0" kaum noch erwarten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchlagerHubschrauberNik P.FriesachBad KleinkirchheimORFThomas MorgensternSankt Martin im SulmtalKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen