Jeder vierte Kindersitz ist unsicher

Der ÖAMTC und seine Partnerclubs prüften das 20. Jahr in Folge Kindersitze.
Der ÖAMTC und seine Partnerclubs prüften das 20. Jahr in Folge Kindersitze.(Bild: ÖAMTC)
ÖAMTC und Partner testeten Kindersitze in den Kategorien Sicherheit, Ergonomie & Bedienung sowie Schadstoffbelastung. Kein einziger ist "Sehr gut".

Das 20. Jahr in Folge haben ÖAMTC und Partnerclubs Kindersitze gecheckt. Die Details.

Bilanz

Es gab kein "Sehr gut", zwölf schnitten mit "Gut" ab, drei waren "befriedigend", fünf fielen durch.

Sieger

Knapp das "Sehr gut" verpasst haben Maxi Cosi Tinka (mit und ohne Basis) und Peg Perego Primo Viaggio Lounge (mit Basis) – und zwar wegen leicht erhöhter Schadstoffwerte. Auch der Cybex Solu tion S i-Fix schrammt insgesamt knapp an der Bestnote vorbei. Beim Maxi Cosi Marble gab es kleine Abschläge für hohes Gewicht und klobiges Äußeres.

Verlierer

Der Chicco Kiros i-Size mit Basis löste sich im Crashtest – der einzige grobe Sicherheitspatzer. Ärger mit Schadstoffen hatten BeSafe iZi Go Modular X1 i-Size (mit und ohne Basis), Swandoo Marie 2 und Osann Oreo 360 °.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖAMTCKinderAutoSicherheitTest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen