Jeep frischt den Compass für das neue Modelljahr auf

Jeep hat jetzt dem Compass ein weiteres Facelift spendiert, auch technisch gibt es kleine Detailänderungen.

Der Compass hat jetzt bereits sein zweites Facelift erhalten, diesmal hat sich jedoch deutlich mehr getan.

Die Frontpartie ist jetzt noch markanter gezeichnet und hat serienmäßig Voll-LED-Scheinwerfer an Bord. Für die Heckleuchten gibt es ebenfalls ein neues Layout, womit der Compass im Ganzen moderner und dynamischer wirkt.

Viel getan hat sich auch im Innenraum, die Cockpitlandschaft zeigt sich in komplett neuem Design. Es gibt einen 10,25“-Digitaltacho und je nach Ausstattung einen 8,4“- oder 10,1“-Touchscreen, der nun auf der Mittelkonsole positioniert ist.

Möchte man seinen Jeep Compass mit Allradantrieb, muss man eine der beiden Plug-in-Hybrid-Varianten wählen. Diese gibt es entweder mit einer Systemleistung von 190 PS oder 240 PS.

Beide Versionen verfügen über den eAWD-Allradantrieb und eine 6-Gang-Automatik. Die anderen Compass-Modelle müssen ohne Allrad auskommen.

Zur Wahl stehen noch ein 1,3 T-GDI mit 130 PS oder 150 PS und ein 1,6 Liter MultJet II Turbodiesel mit 130 PS. Preislich startet der neue Compass bei 29.690,- Euro.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorJeep

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen