Jennifer Lawrence: Ekel-WG mit Ratten

Inzwischen könnte Jennifer Lawrence wohl ihren Kamin mit Dollarnoten heizen, wenn sie Lust dazu hätte. Doch am Anfang ihrer Karriere war ihre finanzielle Lage katastrophal. Mit 14 zog sie nach New York - und teilte sich ihre Wohnung mit Ratten, die ihr das Brot wegknabberten.

Inzwischen könnte wohl ihren Kamin mit Dollarnoten heizen, wenn sie Lust dazu hätte. Doch am Anfang ihrer Karriere war ihre finanzielle Lage katastrophal. Mit 14 zog sie nach New York - und teilte sich ihre Wohnung mit Ratten, die ihr das Brot wegknabberten. 

Jennifer Lawrences erste eigene Wohnung war alles andere als ein Luxus-Apartment. Die heute 25-Jährige entschied sich mit 14 Jahren, von zuhause auszuziehen, um ihr Glück als Schauspielerin in New York zu suchen.

Da Jennifer kein Geld hatte war ihre erste eigene Wohnung ein echtes Loch. Als sie einzog, wohnten dort schon Ratten. "Ich wurde von Ratten aufgezogen und das macht dich taff. Ab einem gewissen Zeitpunkt musste ich sogar mein Essen mit ihnen teilen. Ich hatte überhaupt kein Geld", so die Blondine gegenüber der "Sun".

Ratten knabberten Brot an, Jennifer aß den Rest

Zwar sei sie erst von den Tieren angewidert gewesen, habe jedoch gelernt, mit ihnen zu leben: "Wenn beispielsweise eine Ratte an einem Brot geknabbert hatte, bevor ich nach Hause kam, um es zu essen, habe ich zunächst das ganze Brot weggeschmissen. Später habe ich mir aber angewöhnt, einfach um das kleine Loch herum zu schneiden und das Brot trotzdem zu essen."

Hartnäckigkeit überzeugte Eltern

Genau diese Hartnäckigkeit überzeugte ihre Eltern. Wer bereit so, so zu leben, dem müsse sein Traum wirklich etwas bedeuten. Ihre Mutter und ihr Vater hätten daraufhin begonnen, an sie und ihren Wunsch zu glauben. Dieser Glaube wurde belohnt - Jennifer Lawrence ist mittlerweile eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen der Welt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen