Jennifer Lawrence heiratete im Spukschloss

Normalerweise werden im Belcourt of Newport Gruseltouren angeboten. Nun gaben sich Jennifer Lawrence und Cooke Maroney dort das Jawort.

In den Neunzigern wurde noch wilde Partys in dem knapp 125 Jahre alten Chateau gefeiert, bevor Ruhe und Lurch einkehrten. Lange animierte das Belcourt mehr zum Gruseln denn zum Feiern. Laut "Gala" brachte die Unternehmerin Carolyn Rafaelian das Gebäude wieder auf Vordermann. Sie schickte einen Schamanen durch das Gemäuer, um es von bösen Energien zu reinigen. Jetzt erstrahlt das Schlösschen wieder in altem Glanz.

Auf dem 4.000 Quadratmeter großen Anwesen tummelte sich am Wochenende eine illustre Promi-Schar. 150 Gäste hatten Jennifer Lawrence und Cooke Maroney zu ihrer Trauung eingeladen, darunter auch zahlreiche Celebrities wie Emma Stone, Adele, Bradley Cooper, Kris Jenner, Sienna Miller, Amy Schumer, Liam Hemsworth und Josh Hutcherson.

Die edle Verköstigung umfasste Canapés wie Süßkartoffel-Fladen und Rosenkohl mit Eigelb, geräucherter Schweinebauch, eingelegte Apfelstücke und gebratene Hähnchenflügel. Als Hauptgang konnten die Gästen klassisch zwischen Fisch und Fleisch (fünf Wochen lang eingelegt) wählen. Zum Dessert wurde unter anderem Brot-Pudding mit Schokolade und gesalzenem Karamell gereicht. Uriger ging es vor der Türe zu – ein Burgertruck sorgte zwei Stunden lang für das leibliche Wohl der Gäste.

Auch für die Drinks ließ sich Hochzeitsplaner Mark Seed einiges einfallen. So wurde etwa ein Drink mit Champagner, Gin, Gurke und Lavendel serviert.

Bilder des Hochzeitspaares sind derzeit noch Mangelware. Jennifer Lawrence soll in einem Kleid von Dior geheiratet haben – sie ist schließlich auch ein Testimonial der Luxusmarke.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsHochzeitJennifer Lawrence

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen