Jennifer Lopez: Untersuchung nach TV-Auftritt

Jennifer Lopez's (45) Auftritt im marokkanischen Fernsehen soll untersucht werden. Der Ministerpräsident Marokkos, Abdelilah Benkirane, ordnete an, dass der Auftritt auf dem "Mawazine Festival" vom Komitee für Audiovisuelles überprüft wird.

 

(45) Auftritt im marokkanischen Fernsehen soll untersucht werden. Der Ministerpräsident Marokkos, Abdelilah Benkirane, ordnete an, dass der Auftritt auf dem "Mawazine Festival" vom Komitee für Audiovisuelles überprüft wird.

Er bezeichnete die Performance laut "BBC" als "ernsthaftes Vergehen", da er "schändliche Szenen" beinhaltet habe. Die "sexuell zweideutigen" Posen des Popstars verstoßen offenbar gegen Mediengesetze des Landes. In einem Brief des Ministers an den Präsidenten des Komitees schrieb er, dass es nötig sei "gesetzliche Schritte gegen ein solches Fehlverhalten" einzuleiten.

Der Auftritt habe einen sexuellen Unterton gehabt, “der klar die religiösen und moralischen Vorstellungen Marokkos provoziert". Die 45-Jährige hat sich bisher zu den Vorwürfen nicht geäußert. Allerdings gab sie vor kurzem an, dass sie sich momentan so sexy wie nie zuvor fühle.

In einem ihrer neuen Filme musste J.Lo sich für eine intime Szene ausziehen, was jedoch kein Problem für sie war. Der britischen Zeitung "Mirror" sagte sie im Interview: "Ich glaube, ich habe mich immer sexy gefühlt. Aber jetzt noch mehr. Ich fühle mich mehr wie ich selbst und kenne mich besser."

Dieser Auftritt könnte Lopez ins Gefängnis bringen:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen