Jens Büchner wollte nicht ins Krankenhaus

Schon vor der Diagnose Lungenkrebs ahnte TV-Auswanderer Jens Büchner Schlimmes. Er wollte nicht ins Krankenhaus.

Anfang dieser Woche verstarb Jens Büchner in einem Krankenhaus in Mallorca. Der TV-Auswanderer wurde nur 49 Jahre alt. Julia Becker (34), eine gute Freundin der Familie, sagte gegenüber der "Bild", Büchner habe bereits am 30. Oktober, seinem 49. Geburtstag, starke Schmerzen in der Magengegend gehabt.

Büchner wollte allerdings nicht ins Krankenhaus, da er befürchtete, dass die Ärzte eine schlimme Krankheit feststellen würden. Er sollte recht behalten. Die spätere Diagnose: Lungenkrebs.

"Wir haben noch unglaublich gestritten"

Die Freundin der Familie sagte: "Wir haben noch unglaublich gestritten, weil er nicht ins Krankenhaus wollte. Wir dachten ja, dass er Magengeschwüre hätte." Doch Büchner sagte immer: "Nein, ich muss sterben!" Seine Frau probierte alles, doch der Auswanderer stieg gar aus einem Krankenwagen aus.

Ihren Freund will die 34-Jährige in guter Erinnerung behalten, auch wenn sie derzeit nur an die schwere Krankheit denken kann.

Becker: "Wenn ich jetzt an ihn zurückdenke, ist das noch sehr von der Krankheit in den letzten Wochen geprägt. Aber dann denke ich auch an diesen liebevollen, herzlichen Menschen mit dem großen Herzen, auf den du dich immer verlassen konntest."

(fss)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MallorcaGood NewsDancing StarsTodesfallJens Büchner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen