Jens Büchners letzte Tage kommen ins Fernsehen

Der "Goodbye Deutschland"-Star verstarb vergangenen November, jetzt hat der TV-Sender VOX eine Spezialsendung über seinen Tod angekündigt.

Mehrere Jahre stand Jens Büchner für die VOX-Serie "Goodbye Deutschland" vor der Kamera und ließ sein komplettes Leben dokumentieren.

Sogar als er am 5. November die Diagnose Lungenkrebs erhielt und nur zwölf Tage später im Spital in seiner Wahlheimat Mallorca verstarb, wurde er von einem Kamerateam des Fernsehsenders begleitet.

Nach seinem Tod stellte sich aber die Frage, ob das Material, das seinen Leidensweg zeigt, jemals der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Nun gab VOX in einer Aussendung bekannt, den Zuschauern Jens Büchners letzte Tage am 11. März um 20.15 Uhr zu präsentieren.

Familie stimmte zu

"Für uns war immer klar, dass wir die Familie entscheiden lassen, ob dieses Material auch ausgestrahlt wird. Nach deren expliziter Zustimmung werden wir bei 'Goodbye Deutschland' nun einige Bilder aus dieser Zeit zeigen", so VOX-Pressereferent Niklas Fauteck.

Der Fokus soll auch auf Jens' Witwe Daniela gelegt werden. "Wird Daniela mit ihren Kindern auf Mallorca bleiben? Und was passiert in dieser Saison mit der Faneteria? Kann das Fan-Café auch ohne Jens funktionieren?" – diese und weitere Fragen will VOX mit der Spezialfolge beantworten.

Es wird wohl das letzte Mal sein, dass der Reality-Star in dieser Form im deutschen Fernsehen zu sehen sein wird.

(oet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MallorcaGood NewsSwisscom-TVTodesfallVoxJens Büchner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen