Jetzt auch "donaufestival" in Krems abgesagt

Festivalleiter Thomas Edlinger bedauert die Absage.
Festivalleiter Thomas Edlinger bedauert die Absage.Bild: picturedesk.com
Das Coronavirus zwingt auch das donaufestival in die Knie: Das Festival in Krems hätte vom 24.4. bis 2.5. stattfinden sollen.

"Wir haben die Entscheidung lange hinausgezögert, aber der Ernst der Lage lässt uns keine andere Wahl: Das donaufestival 2020, das vom 24.4. bis 2.5. in Krems hätte stattfinden sollte, ist abgesagt", heißt es seitens der Veranstalter.

"Nicht nur canceln immer mehr Künstler*innen ihre Auftritte in Europa, auch wir als Festivalorganisation wollen und müssen zum Schutz unserer Gäste, Künstler*innen und Mitarbeiter*innen nun dazu beitragen, die Verbreitung des Sars-Cov-2 Virus nicht noch weiter zu begünstigen", so die Begründung der Veranstalter.

Gekaufte Tickets würden "selbstverständlich rückerstattet", hierfür wird sich das Ticketing direkt mit den Käufer in Verbindung setzen.

"Bis vor kurzem haben wir noch an den letzten Schrauben der konkreten Festivalabwicklung gedreht. Gemeinsam mit vielen Gästen, die schon ihre Interesse bekundet und Tickets gekauft hatten, haben wir uns bereits auf die Navigation durch ein diesmal unserer Meinung nach besonders vielversprechendes Programm eingestimmt. Und nun, um beim diesjährigen Festivalmotto Machines like us zu bleiben, steht die Festivalmaschine still wie wir. Und wir können nichts machen, als unser großes Bedauern über die Absage kundzutun. Doch nach der Absage kommen ein neues Jahr und ein neues Glück. Das donaufestival 2021 wird kommen, und es wird die Lücke von 2020 hoffentlich vergessen machen. Stay tuned.", heißt es im Namen des donaufestival-Teams von Thomas Edlinger, dem künstlerischen Leiter des donaufestivals.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Krems an der DonauGood NewsNiederösterreichKulturCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen